Two Plus Two Newer Archives  

Go Back   Two Plus Two Newer Archives > German Forums > Strategie: Holdem NL cash [German]

Reply
 
Thread Tools Display Modes
  #11  
Old 05-21-2007, 06:17 PM
Madd Madd is offline
Senior Member
 
Join Date: Nov 2004
Location: I am Jack\'s stone cold nuts
Posts: 416
Default Re: 200 NL - Riesenspaß

Nicht wirklich, denn bei meiner Line werde ich in der Regel einen K haben, und ein Full House würde ich bestimmt nicht so "glatt" folden.
Reply With Quote
  #12  
Old 05-21-2007, 06:25 PM
Madd Madd is offline
Senior Member
 
Join Date: Nov 2004
Location: I am Jack\'s stone cold nuts
Posts: 416
Default Re: 200 NL - Riesenspaß

Nein, kein Read. Villain saß frisch am Tisch.
Aber mit was kann er am Turn callen? Selbst fischige Gegner callen da nicht mit Underpairs, wenn noch der River, an dem sie oop sind, teuer werden kann.

Warum hast du eigentlich so große Probleme mit den Minraises? Gibt es dafür eine mathematische Begründung?
Reply With Quote
  #13  
Old 05-22-2007, 03:21 AM
eigenvalue eigenvalue is offline
Senior Member
 
Join Date: Aug 2006
Location: Leaving AP
Posts: 1,632
Default Re: 200 NL - Riesenspaß

Das mit den Minraises führt jetzt ins Abseits - wenn ich da antworte, melden sich die ganzen Minraiser und protestieren und die eigentliche Diskussion der Hand gerät aus den Fugen. Das müssen wir mal in einer PM diskutieren.

Zurück zur Hand: Das muss ich dann wohl auch mal ausprobieren, aber wehe, bei mir folden die Fische nicht! Dann verlange ich von Dir das Geld zurück [img]/images/graemlins/wink.gif[/img]
Reply With Quote
  #14  
Old 05-22-2007, 03:40 AM
Shandrax Shandrax is offline
Senior Member
 
Join Date: Mar 2005
Posts: 1,664
Default Re: 200 NL - Riesenspaß

[ QUOTE ]
Nicht wirklich, denn bei meiner Line werde ich in der Regel einen K haben, und ein Full House würde ich bestimmt nicht so "glatt" folden.

[/ QUOTE ]

Es geht nicht um ein Full House, das du nicht hattest. Du hattest einen Straight und den hättest du nach eigener Aussage auf einen Bluff "glatt" gefoldet.

Der Punkt ist, ich lese hier häufiger, dass Leute den Gegner auf eine Range setzen, dann aufgrund des Bettings irgendwelche Hands eliminieren und dann zu dem Schluss kommen, dass der Gegner die übrigen Hands auch garantiert haben muss. Somit läuft jede Handanalyse in die Richtung "Advanced Folding 101", weil man praktisch immer gegen die absoluten Nuts spielt.

So ein Spielstil hat einen Namen: Weak-tight. Das sind Leute, die nur Premiumhands spielen und gegen Action alles bis auf die Nuts wegwerfen. Wenn sie mal die Nuts haben, dann jammen sie den Pot auf dem Flop, weil sie Angst vor einem Bad Beat haben, und glauben sie seien damit tight-aggressive...

Wenn ich das als Gegner weiss, dann mache ich auf die nichtssagende Contibet eine Re-Raise und schon folden alle ihre Top Pairs und Overpairs bis hin zu Queens, weil ich garantiert ein Set getroffen habe oder ohnehin Aces oder Kings habe. Auf gecallt wird, dann warte ich bis auf dem Board ein Straight oder ein Flush oder am besten beides angekommen ist und raise Pot. Spätestens dann gehen die Top Pairs, Two Pairs und Sets reihenweise in the muck....

Great Laydowns sind great, aber man darf sie nicht in jeder Hand machen. Natürlich ist hier ein Full House möglich und natürlich kann der Gegner das haben. Der Straight wird damit zum reinen Bluffcatcher und man muss damit das machen, zu was Bluffcatcher da sind, zu x% callen und Bluffs catchen.

Die einzig wirklich interessante Frage in dieser Hand ist, wie gross x sein soll.
Reply With Quote
  #15  
Old 05-22-2007, 04:42 AM
Shandrax Shandrax is offline
Senior Member
 
Join Date: Mar 2005
Posts: 1,664
Default Re: 200 NL - Riesenspaß

[ QUOTE ]
Auf gecallt wird

[/ QUOTE ]

*Falls*
Reply With Quote
  #16  
Old 05-22-2007, 06:14 AM
KampnagelKid KampnagelKid is offline
Senior Member
 
Join Date: Aug 2005
Posts: 503
Default Re: 200 NL - Riesenspaß

Ich möchte hier noch einmal eine ganz andere Herangehensweise ins Feld werfen, Hintergrund ist es, dass ich zu den Spielern gehöre, die bestimmt über 80% CBs mache, für die Leute, die hier unter 66% liegen, ist der Vorschlag wohl eher schlecht. Weiterer Hintergrund, ich spiele 100NL.

Meine Hand ist hier gar nicht so schlecht (wer spielt schon Könige), aber gefährdet. Nur sehr wenige Turncards werden die aktuelle Hand zu meinem Nachteil verändern. Insofern mische ich hier zu mindestens 50% folgende Variante rein:

Flop: BB checks. Hero CHECKS.

Variante 1)
Turn ($ 15), Card: x ungleich A, T, 7
a) BB bets 10, Hero raises to 30
wenn BB hier noch irgendetwas macht, bin ich weg bzw. checke zum free desaster showdown.

b) BB checks, Hero bets 12
gleicher game plan wie bei 1a.

Variante 2), Turn A, T or 7
a) BB bet 12, Hero calls down, im Falle der 7 folde ich je nach Read auf dem River oder lerne etwas über meinen Gegner.
b)BB checks, Hero checks (inducing bluff bzw. im Falle von Turn = A, T bad call auf dem river).

Und ja, dies sind jeweils Hauptvarianten, ich würde es nicht IMMER so machen. Insbesondere 2b ist bestimmt zu mindestens 20% ein bet.

Ein Argument für obiges Setzverhalten ist das Schlagwort Pot Control. Wenn es schief geht, hat mich das ca. 30 Dollar zusätzlich gekostet und nicht 64.

Ready for flaming ;-)
Reply With Quote
  #17  
Old 05-22-2007, 06:35 AM
Scipio Scipio is offline
Senior Member
 
Join Date: Apr 2006
Location: Mainz ( Germany)
Posts: 1,165
Default Re: 200 NL - Riesenspaß

Find ich okay, hier öfters mit AT zu checken, tue ich ja schließlich auch mit Aces.
Problem an der Line sehe ich, wenn der turn erneut check check geht. Man induziert am River einen Bluff, gleichzeitig ist es oft -EV die Riverbet zu callen.
Der Gegner wird hier oft selbst zweier Valuebetten, wenn zwei Raggs kommen...
Reply With Quote
  #18  
Old 05-22-2007, 06:51 AM
KampnagelKid KampnagelKid is offline
Senior Member
 
Join Date: Aug 2005
Posts: 503
Default Re: 200 NL - Riesenspaß

Die Aussage "oft -EV" verstehe ich nicht ganz... (Euphemismus) natürlich beinhaltet das callen auf dem River auch den Nachteil, dass Du auch einen Nicht-Bluff callest.

In diesem Fall kostet Dich der Spaß vermutlich ca. 10 Echt-Geld-Dollar, sollte es wirklich -EV sein, einfach nicht callen, wenn es +EV ist, gewinnt es immerhin Sklansky-Dollar ;-).

WENN Dein Gegner Zweier hier hält UND diese bettet (was meines Erachtens ein Fehler ist, da die Wahrscheinlichkeit, von einer besseren Hand gecalled zu werden viel Größer ist, als das Hero ein A hält und mit A-high called), DANN wäre natürlich ein CB oder Turnbet besser gewesen.
Reply With Quote
  #19  
Old 05-22-2007, 06:06 PM
Madd Madd is offline
Senior Member
 
Join Date: Nov 2004
Location: I am Jack\'s stone cold nuts
Posts: 416
Default Re: 200 NL - Riesenspaß

@KampnagelKid: Natürlich macht ein Check Sinn. Aber zu x% [img]/images/graemlins/smirk.gif[/img] sollte man cbetten, was ich in dieser Hand tat.

@Shandrax: Selbst wenn ich bei dieser Line auf den River-Push zu 100% mit der Straße folde, ist es -EV für meinen Gegner (also +EV für mich) zu bluffen, denn bei dieser Line werde ich in der Mehrzahl der Fälle eine Hand haben, die callt.
Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT -4. The time now is 02:59 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions Inc.