Two Plus Two Newer Archives  

Go Back   Two Plus Two Newer Archives > German Forums > Strategie: Sonstige

Reply
 
Thread Tools Display Modes
  #1  
Old 10-19-2007, 08:11 PM
Lobedaking Lobedaking is offline
Junior Member
 
Join Date: Oct 2007
Location: Germany
Posts: 2
Default Frage zur Varianz in SnG

Hallo!
Ich hab mal eine Frage zur Berechnung von Erwartungswert bzw. Varianz bei SnG-Ergebnissen.
dmmikkel mach hier in den FAQs zum STT-Forum eine nette kleine Berechnung zur Varianz. Ich hab jetzt 675 50$+5$ SnG gespielt und einen ROI von 17%. Kann mir irgendwer helfen und mir ein paar Formeln geben, wie dmmikkel seine Berechnung gemacht hat bzw. wie ich meinen Erwartungswert bzw. die sazugehörige Varianz errechnen kann?

Grüße, Lobe
Reply With Quote
  #2  
Old 10-29-2007, 08:56 AM
br.bm br.bm is offline
Senior Member
 
Join Date: Jul 2006
Posts: 601
Default Re: Frage zur Varianz in SnG

du brauchst noch deine standart abweichung (standard deviation = SD) dafür.
Bei cashgames bekommt man die von pokertraker.

Ich versteh auch net ganz was er da rechnet. Wenn du deine SD hast brauchst du die nur quadrieren und hast deine varianz. Allerdings ist die SD wesentlich anschaulicher.

Wie man bei SNG's von der SD auf nen EV (expected value = erwartungswert) kommt weiß ich nicht.

Reply With Quote
  #3  
Old 10-30-2007, 11:18 AM
Lobedaking Lobedaking is offline
Junior Member
 
Join Date: Oct 2007
Location: Germany
Posts: 2
Default Re: Frage zur Varianz in SnG

Naja, meinen EV bekomme ich ja allein durch meinen ROI. Also 17% ROI bei 50$ buy-in macht 8,50$ EV. Also bei 100 SnG etwa 850$ EV. Soweit ist das ja klar, nur wie es weiter geht, weiß ich nicht. Weiß vielleicht jemand, ob im Pokertracker auch die SD von SnG's zu finden ist? Wäre super.

MfG Lobe
Reply With Quote
  #4  
Old 10-31-2007, 09:30 AM
Madd Madd is offline
Senior Member
 
Join Date: Nov 2004
Location: I am Jack\'s stone cold nuts
Posts: 416
Default Re: Frage zur Varianz in SnG

Die Standardabweichung sollte ungefähr zwischen 1,5 und 1,8 Buy-ins liegen und errechnet sich folgendermaßen:

Wurzel {Summe von pl=1 bis 10 [Anzahl (pl) * (Preisgeld (pl) - Buy-in )^2]},

wobei pl für die Platzierung steht.
Als Faustformel kannst du davon ausgehen, dass du nach 1000 SitnGos zu 95% (2 Stdabw.) nicht mehr als 10-11 % von deinem echten ROI entfernt bist.

In pokertracker habe ich die Stdabw nicht gefunden.
Reply With Quote
  #5  
Old 11-09-2007, 09:34 PM
MauMau MauMau is offline
Senior Member
 
Join Date: Mar 2007
Location: Franconia in Germany
Posts: 123
Default Re: Frage zur Varianz in SnG

hmm ich glaube 17% sind nicht sustainable auf den 55igern - samplesize sollte schon 1-2 k sngs sein um berechnungen durchführen zu können
Reply With Quote
  #6  
Old 11-12-2007, 06:58 PM
Tschouggen Tschouggen is offline
Junior Member
 
Join Date: Jul 2006
Posts: 7
Default Re: Frage zur Varianz in SnG

Respekt: 17 % bei den 55+5 Turbos ist saubere Arbeit. Langfristig haben die meisten Regs dort so um die 9 - 10 %. Bereite dich also mental schonmal auf nen kleinen Downswing vor. Ich denke das bei den Turbos die Varianz um einiges höher liegt als bei den Regulars. Hier gibts nen netten Artikel von Jennifear auf ner anderen grösseren Poker-Community.

Viel Erfolg weiterhin
Reply With Quote
  #7  
Old 11-13-2007, 03:44 AM
Madd Madd is offline
Senior Member
 
Join Date: Nov 2004
Location: I am Jack\'s stone cold nuts
Posts: 416
Default Re: Frage zur Varianz in SnG

[ QUOTE ]
Respekt: 17 % bei den 50+5 Turbos ist saubere Arbeit. Langfristig haben die meisten Regs dort so um die 9 - 10 %.

[/ QUOTE ]

Dem stimme ich zu. Allerdings hatte OP nicht verraten, ob er Speeds/Turbos oder Regulars spielt, in denen eher ein höherer ROI zu erreichen ist.

[ QUOTE ]
Bereite dich also mental schonmal auf nen kleinen Downswing vor.

[/ QUOTE ]

Das klingt so, als ob "gerechterweise" ein Downswing dran wäre. So läuft es aber nicht. Die Ergebnisse sind voneinander unabhängig.

[ QUOTE ]
Ich denke das bei den Turbos die Varianz um einiges höher liegt als bei den Regulars.

[/ QUOTE ]

Nein! Man sollte größere Downswings aufgrund eines geringeren ROIs nicht mit Varianz verwechseln.
Die Varianz hängt von den Platzierungen ab, nicht von der Dauer der Turniere. Genau genommen dürfte die Varianz bei den Regulars sogar geringfügig höher sein, da ein guter Spieler dort mehr varianzerhöhende 1.Plätze erreicht.

[ QUOTE ]
Viel Erfolg weiterhin

[/ QUOTE ]
Reply With Quote
  #8  
Old 11-13-2007, 02:18 PM
Ghostmaster Ghostmaster is offline
Member
 
Join Date: May 2007
Posts: 65
Default Re: Frage zur Varianz in SnG

Was ist denn EQ für ne Variable in der formel für die Varianz?
Reply With Quote
  #9  
Old 11-13-2007, 05:20 PM
Tschouggen Tschouggen is offline
Junior Member
 
Join Date: Jul 2006
Posts: 7
Default Re: Frage zur Varianz in SnG

[ QUOTE ]


[ QUOTE ]
Bereite dich also mental schonmal auf nen kleinen Downswing vor.

[/ QUOTE ]

Das klingt so, als ob "gerechterweise" ein Downswing dran wäre. So läuft es aber nicht. Die Ergebnisse sind voneinander unabhängig.


[/ QUOTE ]


Naja, geht man von einem Erwartungswert des ROIs von 9-10 % aus und folgt dem Gesetz der langen Reihe kommt der Downswing (fragt sich nur ob früher oder später).

Gruss

Tschouggen
Reply With Quote
  #10  
Old 11-20-2007, 03:14 PM
kamel kamel is offline
Senior Member
 
Join Date: May 2006
Posts: 402
Default Re: Frage zur Varianz in SnG

[ QUOTE ]

Naja, geht man von einem Erwartungswert des ROIs von 9-10 % aus und folgt dem Gesetz der langen Reihe kommt der Downswing (fragt sich nur ob früher oder später).

[/ QUOTE ]

Das ist totaler Schwachsinn IMHO aus 2 Gründen.
Zum einen mag vielleicht irgendwann ein Downswing kommen, aber selbst nach dem Gesetz der grossen Zahlen kommt er nicht häufiger vor, nur weil man vorher gute Ergebnisse erzielt hat.
Zum zweiten sind 17% ROI auf den 50ern ein normales Ergebnis, solange man viel besser ist als die Villains (man sollte etwa die Standard-Strategie, wie sie hier in den Foren gepreist wird für SnGs oder in Videos oder Büchern wie hier von 2p2 erzählt ausspielen können). Ggf. mit den schlechten Spielern auf den 50ern ist sogar etwas mehr drinne.
Für letzteres muss man aber in der Tat sehr gut sehr, wenn man nicht das Gefühl hat, alle Regulars bis vielleicht auf 1-2 überspielen zu können, wird wohl die Winrate einem Upswing zu verdanken sein, wo zu befürchten ist, dass sich das langfristig ausgleichen wird (aber nicht unbedingt in Form eines grossen Downswings)
Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT -4. The time now is 08:01 PM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions Inc.