Two Plus Two Newer Archives  

Go Back   Two Plus Two Newer Archives > German Forums > Strategie: Holdem NL cash [German]

Reply
 
Thread Tools Display Modes
  #11  
Old 11-12-2007, 08:20 AM
kamel kamel is offline
Senior Member
 
Join Date: May 2006
Posts: 402
Default Re: T9s - easy fold, out of position

[ QUOTE ]
... 22+, AJo+, A9s+, KQs trifft es da schon eher und sollte auch genug sein.

Wobei es natürlich auch ein Stück weit auf den Tisch ankommt, aber grundsätzlich ist es erstmal nicht falsch T9s in den Mircolimits utg zu folden.

[/ QUOTE ]

Jep, die angegebene Range trifft auch meine Pflicht-Range, also die ich immer spiele.
Aber T9s aus UTG zu spielen ist eben in den Micro-Limits auch nicht -EV wenn man postflop eine Edge hat. Ich selber spiele suited-one-gappers aus UTG, wenn an den anderen Tischen gerade nichts lose ist, sonst nicht. Also etwa zu 40% und bin sehr zufrieden.
Trotzdem das Spiel zu kritisieren, ist massiv verkehrt, erstens weil es dank der angenommen Postflop-Edge immer noch +EV ist, und zweitens weil es ab einem gewissen Limit eben wichtig ist, diese Hand in der Range zu haben. Man kann hohe Limits nicht nitty spielen, entweder weil halt selbst die Fische einem Spielverderber keine Action mehr geben oder die Profis einen einfach lesen. O.K., klingt vielleicht anmassend für einen SSNL-Spieler wie mich, aber in Turnieren sass ich mit High-Stakes-Spielern am FT schon oft genug, um mir eine Meinung bilden zu können, glaube ich zumindestens.
Reply With Quote
  #12  
Old 11-12-2007, 08:33 AM
graebsch graebsch is offline
Junior Member
 
Join Date: Sep 2007
Posts: 11
Default Re: T9s - easy fold, out of position

parvex hat schon recht. um eine entsprechende varianz in dein spiel zu bringen kannst du manchmal auch sc's UTG raisen.
dies sollte aber nicht zu deinem standard-spiel werden. dies ist nur um deinen stil etwas zu "glätten".
ich multitable lieber einen tisch mehr, und konzentrieren mich drauf abc poker zu spielen als spekulative hände out of position zu spielen.
in den günstigsten fällen hast du nach dem flop einen draw, bist aber die ganze hand oop !!! und drawing hände oop zu spielen ist erstens nicht leicht und zweitens meist unprofitabel.
so long.
graebsch
Reply With Quote
  #13  
Old 11-12-2007, 08:46 AM
kamel kamel is offline
Senior Member
 
Join Date: May 2006
Posts: 402
Default Re: T9s - easy fold, out of position

[ QUOTE ]
parvex hat schon recht. um eine entsprechende varianz in dein spiel zu bringen kannst du manchmal auch sc's UTG raisen.


[/ QUOTE ]

Wenn Du das nicht machst, bleibt als Range etwa 22+,ATs+,KQ. Verdammt leicht ausrechenbar udn dementsprechend leicht ausspielbar und dementsprechend fischig IMHO.


[ QUOTE ]
dies sollte aber nicht zu deinem standard-spiel werden. dies ist nur um deinen stil etwas zu "glätten".


[/ QUOTE ]

Jep, ich denke, das SC zu etwa 80%, suited-one-gapper zu etwa 40-50% und schlechteres etwa zo 15-20% gespielt werden sollte. Es nicht in seiner Range zu haben ist grauenvoll IMHO.

[ QUOTE ]

ich multitable lieber einen tisch mehr, und konzentrieren mich drauf abc poker zu spielen als spekulative hände out of position zu spielen.


[/ QUOTE ]

Ehrlich gesagt multitable ich lieber einen Tisch weniger und versuche ABC-Spieler zusätzlich mit einer hohen Gewinnrate auszunehmen.
Geld bringt der Mehr-Table-Ansatz woll etwas mehr, aber als massiver Multitabler ist es vielleicht besser, sich dessen bewusst zu sein. 2 meiner Lieblings-Villains sind z.B. boku87 und z32fanatic, beide solide massive multitabling Sng-Spieler, aber genau deswegen so leicht auszuspielen. Langfristig kan das zu einem Problem werden. (Boku etwa spielt seit >9Monaten $50-$100-Sngs, z32 $100-$200 SnGs und werden nicht besser, nicht gut langfristig für sie, sind aber beide jünger als ich und können sicherlich noch etwas anderes als Poker).

[ QUOTE ]

in den günstigsten fällen hast du nach dem flop einen draw, bist aber die ganze hand oop !!! und drawing hände oop zu spielen ist erstens nicht leicht und zweitens meist unprofitabel.


[/ QUOTE ]

Nicht, wenn man eine Postflop-Edge hat. Ausserdem macht T9s in der Range zu haben AA,KK,anyPP deutlich profitabler. Das ist sehr wichtig. Es geht nicht darum, es zu 100% zu spielen, als es zu mehr als 0% zu spielen. Wer das nicht macht, kriegt früher oder später IMHO ein Problem. Mehr wollte ich gar nicht sagen [img]/images/graemlins/smile.gif[/img]
Reply With Quote
  #14  
Old 11-12-2007, 09:02 AM
graebsch graebsch is offline
Junior Member
 
Join Date: Sep 2007
Posts: 11
Default Re: T9s - easy fold, out of position

hi kamel,
ok, ich denke wir haben etwas andere meinungen bzw. opening ranges. ist ja auch egal. man kann auf mehrere art und weisen profitables poker spielen.
wenn du es verstehst loose aggressive sehr profitabel zu spielen dann hut ab. ich für meinen teil denke das ich ein guter spieler bin, habe recht viel theoretisches know how da ich schon sehr viele bücher tlw. mehrmals gelesen habe und doch schon einige hände gespielt habe.
ich spiele T9s UTG nur in 10% der fälle, nicht wie du zu 80%.
du hast auch recht wg. der postflop edge, aber unterschätze die position nicht!! wenn du nur eine kleine postflop edge hast, aber oop bist, dann ist das langfristig -EV.
du brauchst schon eine ordentliche post flop edge um oop deine gegner ausspielen zu können.
so long. viel erfolg jedenfalls.
cheers
graebsch
Reply With Quote
  #15  
Old 11-12-2007, 09:23 AM
kamel kamel is offline
Senior Member
 
Join Date: May 2006
Posts: 402
Default Re: T9s - easy fold, out of position

[ QUOTE ]
hi kamel,
ok, ich denke wir haben etwas andere meinungen bzw. opening ranges. ist ja auch egal. man kann auf mehrere art und weisen profitables poker spielen.


[/ QUOTE ]

Jep, denke ich auch und freue mich, dass es hier mehr als eine (Standard-)Meinung gibt.



[/ QUOTE ]
wenn du es verstehst loose aggressive sehr profitabel zu spielen dann hut ab.

[/ QUOTE ]

Ach gott, ich spiele relativ tight, 6max etwa 28/22 pf.

[ QUOTE ]
ich für meinen teil denke das ich ein guter spieler bin, habe recht viel theoretisches know how da ich schon sehr viele bücher tlw. mehrmals gelesen habe und doch schon einige hände gespielt habe.

[/ QUOTE ]

Man merkt den Postings an, dass sie nicht inkompententen Verfassers sind.
Nichts desto trotz, spätestens ab NL100 sollte man erwarten, dass die Villains so wie ich alle Bücher, die es gibt ebenfalls gelesen haben. Also, nur aus Wissensvorsprung Geld zu machen ist Online eine herbe Illusion.

[ QUOTE ]

ich spiele T9s UTG nur in 10% der fälle, nicht wie du zu 80%.


[/ QUOTE ]

Das ist besser als zu 0%, wenn auch immer noch ausspielbar. Wie gesagt, vielleicht erst höher als NL100.

[ QUOTE ]

du hast auch recht wg. der postflop edge, aber unterschätze die position nicht!! wenn du nur eine kleine postflop edge hast, aber oop bist, dann ist das langfristig -EV.


[/ QUOTE ]

Table-Selection muss gut sein, ansonsten hat man postflop nicht ausreichende Edge. Erst auf High-Stakes werden Deine Gedanken wertvoll, vorher muss man die Leute ausspielen, oder o.k., man ist halt Amateur, auch nicht so schlimm.

[ QUOTE ]

du brauchst schon eine ordentliche post flop edge um oop deine gegner ausspielen zu können.


[/ QUOTE ]

Auf NL100 oder gerade mal $100 SnGs wohl nicht die Kunst. Größtenteils hängen da eh nur Fische herum, manchmal sind das PS.de oder anderweitige Lehrschulen-mäßige Fische (wie z32fanatic), Fische bleiben es halt.
Reply With Quote
  #16  
Old 11-12-2007, 10:55 AM
neaera neaera is offline
Senior Member
 
Join Date: May 2007
Location: trying NL100sh
Posts: 260
Default Re: T9s - easy fold, out of position

[ QUOTE ]
Ach gott, ich spiele relativ tight, 6max etwa 28/22 pf.

[/ QUOTE ]

solche stats werden hier im allgemeinen als semiLAG angesehen.

edit: achso, und oop SCs spielen ist halt auch nur mit ner recht fetten postflopedge profitabel, da du auch als der beste spieler der welt nichts gegen deine position machen kannst (ich sag natürlich nix gg mix-it-up).

kamel, du solltest vielleicht nicht von dir auf andere schließen. ein solider 2+2er ist vielleicht besser als der durchschnitt auf NL100, aber halt auch nicht perfekt. und nicht alle leute da sind fische (da hilft auch gute table selction nix, ein paar gute regs hast du meistens am tisch).
Reply With Quote
  #17  
Old 11-12-2007, 08:10 PM
kamel kamel is offline
Senior Member
 
Join Date: May 2006
Posts: 402
Default Re: T9s - easy fold, out of position

[ QUOTE ]
[ QUOTE ]
Ach gott, ich spiele relativ tight, 6max etwa 28/22 pf.

[/ QUOTE ]

solche stats werden hier im allgemeinen als semiLAG angesehen.


[/ QUOTE ]

Nicht war, TAG = 24/18-28/22 auf 6max. Darunter ist man rocky/nitty, darüber SLAG oder LAG oder Maniac. Ich erhöhe ja mit meiner Spielweise keine schlechte Hand, sondern nur gute Hände mit Nut-Potential.

Selbst wenn man nur PPs,gute hohe Karten,Axs+SCs erhöht kommt man schon auf >=20% und das ist nun schon ziemlich nitty.

[ QUOTE ]

edit: achso, und oop SCs spielen ist halt auch nur mit ner recht fetten postflopedge profitabel, da du auch als der beste spieler der welt nichts gegen deine position machen kannst (ich sag natürlich nix gg mix-it-up).


[/ QUOTE ]

Na ja, SB+BB haben keinen positionellen Vorteil. Ansonsten hast Du schon recht, aber wenn man SC gecoldcallt = perfekter Stack dafür OOP nicht mehr profitabel spielen kann, ist vielleicht etwas an der Table-Selection verkehrt IMHO.

[ QUOTE ]

kamel, du solltest vielleicht nicht von dir auf andere schließen.


[/ QUOTE ]

Keine Ahnung. Ich bin aber (zumindestens bisher, plane ja höher zu gehen) ein NL100-Spieler und sehe in Homegames z.B. einen Regular, der das Potential hat NL400+ zu schlagen, aber eben online auch nur NL25 oder so spielt. Man kann nicht erwarten, dass nicht rel. gute Leute einem auf so einem niedrigen Level begegnen. ein

[ QUOTE ]

solider 2+2er ist vielleicht besser als der durchschnitt auf NL100, aber halt auch nicht perfekt. und nicht alle leute da sind fische (da hilft auch gute table selction nix, ein paar gute regs hast du meistens am tisch).

[/ QUOTE ]

Keine Ahnung, spiele 6max auf Party und dort hat man entweder Fische oder PS.de-Leute, die fast noch leichter auszuspielen sind IMHO oder man hat totale Nits, denen man in Position einheizt und OOP keinerlei Action gibt.
Reply With Quote
  #18  
Old 11-13-2007, 05:14 AM
graebsch graebsch is offline
Junior Member
 
Join Date: Sep 2007
Posts: 11
Default Re: T9s - easy fold, out of position

hi kamel,
wieviele PTBB machst du denn mit deiner spielweise auf NL100 ??
ich denke auch wie neaera das du mit 28/22 eher LAG bist.
ich spiele 22/15 und nenne das TAG.
cheers!
graebsch
Reply With Quote
  #19  
Old 11-13-2007, 05:57 AM
kamel kamel is offline
Senior Member
 
Join Date: May 2006
Posts: 402
Default Re: T9s - easy fold, out of position

[ QUOTE ]
hi kamel,
wieviele PTBB machst du denn mit deiner spielweise auf NL100 ??


[/ QUOTE ]

9-12PTBB, schwer zu sagen, spiele halt mit Absicht extrem varianzlastig. Auch, weil ich es so lustig finde, Regulars unter Druck zu setzen, die mit xBuyIns-BRM spielen :-) (spiele ja mit mehreren hundert in Cash Games soweit)

[ QUOTE ]

ich denke auch wie neaera das du mit 28/22 eher LAG bist.
ich spiele 22/15 und nenne das TAG.
cheers!


[/ QUOTE ]

22/15 ist knapp Nit. Keine Ahnung, wo Ihr das her habt, aber man muss >25% an 6max-Tischen spielen. Der einzige Grund, warum ich weniger spiele, ist, dass ich ein sehr schlechter Multitabler bin und von daher nur <=1 Hand pro Einheit spielen, also bei 4 Tischen nur 1 Hand, also <= 25% VPIP. Profitable Hände, vorausgesetzt, man gibt sich postflop einen leichten Vorteil, sollten in 6max etwa 28-32% sein.

Um es aber abzuschliessen, <21% VPIP pf ist nitty, nicht taggy. Wer weniger Hände eröffnet mag postflop verdammt gut sein, ist durch pf viel zu leicht zu lesen und viel zu leicht auszuspielen. O.K., PS.de lehrt dies seinen Jüngern, aber dort lernt man auch nicht zu pokern :-)) Und auch hier auf 2p2 wäre mir so eine tighte Spielweise neu. Ich kenne zwar ein paar gute SSNL-Small-Stakes-NL-Spieler hier im englischsprachigen Forum die pf so tight sind, aber postflop sind sie meist gut genug, um den Mangel pf zu kompensieren. Die beiden Lieblings-Villains von denen ich geschildert habe, (z32fanatic ist sogar anerkannter SnG-Coach, der Geld für Vids verlangt, nicht ganz zu unrecht), spielen pf viel zu tight und postflop eben nicht so stark Dan Harrington. Nur ihre verdammt tighte pf-Spielweise macht diese fischig, nicht die Tatsache, dass sie nur leicht postflop ausnutzbar sind. Würden sie um die 20% spielen, hätte ich wenig Ahnung, wie ich sie ausnutzen sollte. Dann wäre sie von der Klasse eines XbonezX auf Stars oder TheDecano im Ongame-Netzwerk.
Reply With Quote
  #20  
Old 11-13-2007, 06:22 AM
neaera neaera is offline
Senior Member
 
Join Date: May 2007
Location: trying NL100sh
Posts: 260
Default Re: T9s - easy fold, out of position

[ QUOTE ]
aber wenn man SC gecoldcallt = perfekter Stack dafür OOP nicht mehr profitabel spielen kann, ist vielleicht etwas an der Table-Selection verkehrt IMHO.

[/ QUOTE ]

ich versteh kein stück, was dieser satz aussagen soll.

[ QUOTE ]
9-12PTBB, schwer zu sagen, spiele halt mit Absicht extrem varianzlastig. Auch, weil ich es so lustig finde, Regulars unter Druck zu setzen, die mit xBuyIns-BRM spielen :-) (spiele ja mit mehreren hundert in Cash Games soweit)

[/ QUOTE ]

was ist denn jetzt plötzlich an bankroll management verkehrt? oder sagst du hier, dass lockeres BRM (20BIs) zu gefährlich ist?

[ QUOTE ]
man muss >25% an 6max-Tischen spielen

[/ QUOTE ]

ich sag ja: hör bitte auf von dir auf andere zu schließen. müssen muss man gar nichts auf 6max. und wenn du an nem tisch mit haufenweise callingstations sitzt spielst du halt auch mal 18/15, weils profitabler ist wenn die eben schwer zu lesen sind. im übrigen wirst du in micro/ssnl leute zwischen 17/13 und 22/20 als TAGs bezeichnet sehen, aber nirgends jmd mit VPIP 28+. im grunde isses ja deine sache, wie du das bezeichnest, aber es hilft halt schon in der kommunikation wenn man sich auf solche konventionen einigt. keine ahnung wo du das her hast, dass 22/15 ein nit ist. so einer limpt vielleicht bisschen viel, ist aber sicher kein nit.

[ QUOTE ]
Wer weniger Hände eröffnet mag postflop verdammt gut sein, ist durch pf viel zu leicht zu lesen und viel zu leicht auszuspielen

[/ QUOTE ]

seit wann muss man denn in low stakes umso besser sein, je WENIGER hände man eröffnet. ich glaube du überschätzt die leute hier n bisschen. gerade wenn man MEHR hände spielt zwingt man sich doch in schwierigere postflopentscheidungen rein.
btw: A9o+, A7s+, any broadway, 22+, any SC ist nur ca. 18%
Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off

Forum Jump


All times are GMT -4. The time now is 12:38 AM.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions Inc.