Two Plus Two Newer Archives

Two Plus Two Newer Archives (http://archives1.twoplustwo.com/index.php)
-   Poker Allgemein: Poker in general (http://archives1.twoplustwo.com/forumdisplay.php?f=82)
-   -   Frage an alle professionellen Pokerspieler (http://archives1.twoplustwo.com/showthread.php?t=557080)

graebsch 11-29-2007 08:26 AM

Frage an alle professionellen Pokerspieler
 
hallo,
ich überlege mir ev. nächstes jahr mal ein berufliches timeout zu nehmen und mal versuchen als pokerprofi mein wasser & brot zu verdienen.

ich hätte da nun einige fragen bzgl. versteuerung des einkommens an bestehende profispieler.

* seid ihr offiziell als pokerspieler gemeldet?
* wie versteuert ihr eure gewinne, was gebt ihr beim finanzamt an?
* habt ihr einen „offiziellen“ hauptberuf als bsp. maler oder so und seid ihr „nur“ nebenberuflich pokerspieler? (sehe dort das problem das dann alles geld ausschließlich schwarzgeld ist, was ja auch nicht so toll ist.)

mich interessiert einfach die generelle frage wie ihr das ganze steuertechnisch macht !?!

danke im voraus für eure info’s!

cheers
graebsch

iamonething 11-29-2007 08:38 AM

Re: Frage an alle professionellen Pokerspieler
 
Was spielst du denn für Limits?! Willst du nur Online spielen oder Live?!

Ich glaub kaum das hier irgendeiner offiziell als Pokerspieler gemeldet ist.

Ich würd sagen dass es bei den meisten so läuft das Sie einen offiziellen "Hauptberuf" haben oder Ihn noch ausüben und nebenbei ein Poker "einkommen" haben und das dem Finanzamt sicher nicht melden ... da gibst bestimmt andere Mittel und Wege.

Hast du dir das gut überlegt?! Online-Pokern kann man auch Nebenbei?! Was hast du für nen Job?!

graebsch 11-29-2007 08:51 AM

Re: Frage an alle professionellen Pokerspieler
 
hi iamonething,
spiele derzeit NL100 SH mit >10PTBB multitabling.
ich denke wenn man wirklich professionell spielen will sollte man mind. NL400 oder besser wohl NL1000 rocken.

hab mir das ganze bisher auch noch nicht ins detail überlegt. wenn ich das mache, dann wie gesagt erst ab NL400 wenn ich da mind. 6PTBB's mache. wenn du 50std. die woche spielst sind da mind. 20k pro monat drinnen!
die fragen die man sich auch stellen muß ist wie sich das onlinepokerspielen künftig entwickelt. was ist in 5 jahren?!
ist mir schon klar das es viele fragen gibt die man sich stellen muß und abklären muß.
derzeit arbeite ich als projektleiter in einem elektronikkonzern, habe also einen guten job und muß mir das schon noch gründlich überlegen bevor ich so einen schritt wage.
aber mich interessiert generell wie ein professioneller spieler mit steuer, staat, etc. umgeht.
denke schon das sich hier einige pro's rumtreiben.
cheers!
graebsch

nAim 11-29-2007 09:23 AM

Re: Frage an alle professionellen Pokerspieler
 
Also so wie ich das bisher gehört habe bist musst du es dem Finanzamt melden wenn du monatlich mehr als 10k auszahlst.

Am besten wärs wohl du setzt dich mal mit deinem Steuerberater zusammen.

K47W11 11-29-2007 09:47 AM

Re: Frage an alle professionellen Pokerspieler
 
Vielleicht erst einmal eine "normale" Beschäftigung nur noch halbtags ausüben, und Poker vorerst als Nebenbeschäftigung betreiben. Keine Ahnung, ob du bei einer solchen Lösung die Pokereinkünfte versteuern mußt.

peyote 11-29-2007 12:30 PM

Re: Frage an alle professionellen Pokerspieler
 
[ QUOTE ]

spiele derzeit NL100 SH mit >10PTBB multitabling.


[/ QUOTE ]

Sorry, aber nach dieser Aussage kann ich dir nur raten noch etwas zu warten bevor du "Pro" wirst. Je nachdem wo du spielst, schalten sie den Boomswitch nach einiger Zeit aus. Dann guckste...

Kevinho_ 11-29-2007 12:41 PM

Re: Frage an alle professionellen Pokerspieler
 
yup

[ QUOTE ]
dann wie gesagt erst ab NL400 wenn ich da mind. 6PTBB's mache.

[/ QUOTE ]

das wirst du in diesem leben nicht erreichen!


viel spaß (durchhaltevermögen) wenns bei dir mal nicht mehr so läuft..

sixhigh 11-29-2007 01:14 PM

Re: Frage an alle professionellen Pokerspieler
 
[ QUOTE ]
Je nachdem wo du spielst, schalten sie den Boomswitch nach einiger Zeit aus. Dann guckste...

[/ QUOTE ]

[img]/images/graemlins/heart.gif[/img]

ontopic: Mein Finanzberater hat mir zugesichert, dass es zur Zeit nicht notwendig ist, ein Gewerbe o.ä. anzumelden oder Einkommensteuern zu bezahlen. Fragen kommt das Finanzamt natürlich trotzdem, wenn du auf einmal monatlich viel Geld aus Gibraltar überwiesen bekommst.

Scipio 11-29-2007 04:11 PM

Re: Frage an alle professionellen Pokerspieler
 
Du hast eine hohe Chance, keine Steuern zahlen zu müssen.

Übrigens scheitern so grob geschätzt ( und laut Aussage von Experten) 80-95% der Leute, die ernsthaft Pokerprofi werden wollen.
Und fast alle von diesen Leuten, haben die Phase, in der man Aussagen wie "spiele derzeit NL100 SH mit >10PTBB multitabling." tätigt, längst überschritten.

solucky 11-29-2007 04:26 PM

Re: Frage an alle professionellen Pokerspieler
 
Spiel erst mal Teilzeit, da müssten dann ja bei 10 std / woche 4 K drin sein [img]/images/graemlins/smile.gif[/img]. Das ist mehr als dein Hauptjob.

Nicht nur Steuern ist wichtig.......die Tendenz in Deutschland geht nach Onlinepoker ist illegales Glücksspiel, die in Europa es ist "noch legal".


All times are GMT -4. The time now is 04:20 PM.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions Inc.